Corona SHUTDOWN

Willkommen im PS5 Forum! Registriere dich hier kostenlos und werde Teil Deutschlands größter PS5 Community!
  • Auf jede Impfung gibt es Menschen die allergisch reagieren, das sollte jedem bewusst sein. Ich sehe die Impfung als Hoffnungsschimmer. Meine Mutter arbeitet im Gesundheitswesen und alle bei denen wurden bereits geimpft ob Pflegekraft oder die Einwohner des Altenheimes und bei denen gab es absolut keine negative Reaktionen auf Impfungen.

  • Und ich habe schon gegenteilige Erfahrungen gehört. Die Impfung ist ein Hoffnungsschimmer für ...... weitere Impfungen. Es kommt ein EU-einheitlicher elektronischer Impfpass um alle Impfungen dort anzuführen. Das ist genau das Problem, dass die meisten Leute leider denken mit einer Impfung ist alles vorbei und die Menschheit ist gerettet. Die Liste der Impfungen im e-Impfpass wird länger werden als unser Lebenslauf - aber die wollen ja nur unsere Gesundheit <X

  • Wie gesagt da genug diesem Wahn noch alles glauben und brav mitlaufen verdienen diese Menschen es belogen und betrogen zu werden. Das große Wehklagen kommt noch mit den Inflationen wenn die richtig bemerkbar wird; denn auch wenn das Corona Virus da ist; eigentlich nur eine willkommene Sache um Vermögensumteilung auf der Welt abzuschließen und die normale Bevölkerung merkt davon nichts. Die Mittelschicht wird vernichtet; die Armen werden noch ärmer; die Reichen noch reicher.

  • es ist wie immer eine riesen verarsche. die techno kraten auf dieser welt errichten schritt für schritt eine welt die ihren vorstellungen entspricht, unabhängig davon wem das passt und wem nicht. worte können nicht beschreiben wie abstoßend und menschenfeindlich diese bewegung ist.

  • Also dass biontech sich selbst nicht impft, finde ich schon krass.


    Biontech-Chef noch nicht geimpft: Sahin will sich Virus-Mutation vorknöpfen - n-tv.de


    Und sie haben immer neue Ausreden. Einmal fehlt die rechtliche Grundlage, einmal ist er "noch nicht an der Reihe", einmal sollen alle alten zuerst usw...

    Warum Kurz und VdB sich noch nicht impfen lassen


    Alexander Van der Bellen, Sebastian Kurz, Rudi Anschober, Pamela Rendi-Wagner und Beate Meinl-Reisinger – alle sind entschlossen, sich gegen Corona „piksen“ zu lassen.

    Nur: Bei den Ersten wollen sie nicht dabei sein. Sogar der Bundespräsident – mit 76 schon bei der Risikogruppe dabei – will nicht drängeln: „Ich werde mich erst impfen lassen, wenn ich an der Reihe bin.“ Zu groß ist die Furcht, man könnte den Politikern „Privilegien-Wirtschaft“ vorwerfen.


    Jaja, alles klar...
    Bei den Nettolöhnen von 30.000€ haben sie natürlich keine Angst, dass man ihnen Privilegienwirtschaft vorwirft. Sonst sind die nur mit 20 Securitys und gepanzerten Fahrzeugen unterwegs. Aber bei der Impfung haben sie es so gar nicht eilig.

    Das ist alles schon so offensichtlich und lächerlich....

  • Grüße,


    in erster Linie geht es bei den Lockdowns eigentlich nur darum das Gesundheitssystem nicht zu überlasten. Ein Blick nach Portugal/Spanien reicht. Die Krankenwagen stehen an den Krankenhäusern schlange. Es sind nur noch gut ein dutzend Intensivbetten frei.Das Gesundheitssystem steht vor dem Kollaps. Und warum? Es wurde über die Feiertage zu viel gelockert und jetzt bekommen sie die quittung dafür. Sollte uns ein mahnendes Beispiel sein, denn solche Zustände möchte ich persönlich jetzt nicht in Deutschland haben.


    Dann muss man halt mal ein bisschen zurückstecken. Aber jeder fühlt sich direkt benachteiligt und ungerecht behandelt - und redet von Corona Diktatur. Tut mir leid, aber da kann nicht viel Hirnschmalz drinstecken wenn man solche Aussagen hört. Oder Jana aus Kassel, ich weis nicht ob das in Österreich bekannt ist. Sie verglich sich mit Sophie Scholl, bei einer Anti-Corona-Demo, weil sie für den "Widerstand" kämpft. Und die leute jubeln ihr zu... das ist an dummheit und respektlosigkeit nicht zu übertreffen.


    Einfach mal ein bisschen Solidarität zeigen, an unsere älteren Mitglieder der Gesellschaft und vor allem an das Pflegepersonal denken. Meine Freundin arbeitet mittlerweile 14 Tage am Stück und hat dann 2 Tage frei. Ganz klasse!


    Das Virus lässt sich nunmal nur mit einer Impfung effektiv bekämpfen. Die Prognosen bisher sagen vorraus, dass Corona irgendwann heimisch wird bei uns, aber dann in abgeschwächter Form. Aber bis es soweit ist, heisst es zurückstecken und, wenn man will, impfen lassen. Ganz einfach.


    Lass uns alles wieder aufmachen... und dann? Wer will die tausenden Toten verantworten? Ich würde meinen Kopf nicht hinhalten wollen.


    Du magst mit einigen Punkten recht haben, aber meiner Meinung nach ist der Weg den wir jetzt gehen der richtige.


    Wir können hier jetzt ewig so weiter machen. Du bringst was vor, ich bringe was vor. Ich glaube aber, dass das ganze zu nichts führt. Ich schlage vor diesen Threat zu schließen und das wir uns aufs wesentliche Konzentrieren hier im Forum - und das ist Gaming.


    Grüße aus dem Emsland

  • ''Dann muss man halt mal ein bisschen zurück stecken''
    Solche Aussagen habe ich in der Corona Zeit bisher nur von Dauerstudenten gehört, die noch bei den Eltern in einem sicheren Nest wohnen und das Studium vom Staat, das tägliche Brot von den Eltern finanziert wird. Da ist klar, dass man keinen Stress hat wenn man mal nicht 3x die Woche in's Kino kann und die Vorlesung auf der Couch anhört. Wenn, so wie in anderen Ländern, das Studium mit einem großen Kredit finanziert werden müsste, würde ich mir gern anschauen ob die Studenten noch so gechillt wären. Es gibt noch die andere Seite als gesicherte Pflege-Jobs, nämlich die freie Wirtschaft. Inzwischen haben viele davon alles verloren, ihre Firmen, ihre Jobs, Häuser, Autos, alles. Die stehen vor dem Nichts. Die würden jetzt gerne 14 Tage am Stück arbeiten mit 2 Tagen Pause um ihren ganzen Wohlstand zu retten, den sie sich die letzten Jahrzehnte aufgebaut haben.


    ''Das Virus lässt sich nunmal nur mit einer Impfung effektiv bekämpfen.''
    Das ist ein Irrglaube. Das Virus lässt nicht nur mit einem guten Immunsystem effektiv bekämpfen. Die Menschheit lebt mit Viren seit es die Menschheit gibt. Wenn wir Impfungen brauchen würden frage ich mich warum die Menschheit bis jetzt bei den ganzen Viren überleben konnte und stelle unser Immunsystem in Frage. Das ist genau der Sinn unseren Immunsystems mit Erregern in Kontakt zu kommen und Antikörper zu bilden. Ich bin nie gegen Grippe geimpft worden und war die letzten 10 Jahre nicht krank im Winter. Stadtkinder haben viel schlimmere Allergien gegen Gräser als Landkinder. Dass alte Leute an oder mit Viren sterben wirst du auch mit 20 Impfungen nicht ändern können. (Um die ganzen Influenza-Toten jedes Jahr hat sich nie wer geschert). Wobei die Zählweise von Corona-Toten ohnehin fragwürdig ist. Es wird nämlich jeder als Corona-Toter gezählt, der bis 28 Tage vor dem Ableben positiv getestet wurde, egal was wirklich die Todesursache war. Und da sind wir schon wieder bei der heute gängigen Doppelmoral: stirbt ein alter Mensch mit Vorerkrankungen, nicht geimpft, ist Corona die Todesursache. Ist er geimpft, sind die Vorerkrankungen die Todesursache und nicht Corona. Alles klar.


    Gates verdient Milliarden an Impfstoffen und lässt sich selber nicht impfen. Der Biontech-Chef wurde in nur 11 Monaten zum Multi-Milliardär. Da fließt so viel Geld,... die können die nächste Pandemie mit entsprechenden Impfstoffen gar nicht erwarten sage ich euch :) Die nächsten Pandemien und Impfungen werden kommen. Das ist eine Tatsache.

    Aber ich weiß, dass sich die breite Masse von Politikern und gekauften Medien lenken lässt wie es gerade gewünscht wird. Darum wird das auch alles eintreten wofür man jetzt mundtot gemacht wird(immer das Gleiche). Aber wie oben gesagt wurde: jeder darf seine Meinung haben und ihr könnt euch gerne alles unter die Haut spritzen lassen, aber ohne mir.

  • Und das ist auch wieder so lachhaft...

    Zuerst wurde uns erzählt, dass der russische Impfstoff Sputnik V nicht so gut sei und wir froh sein können, dass wir den Impfstoff von Biontech und AstraZeneca haben ''dürfen''


    Russischer Impfstoff könnte zu Mutation des Coronavirus führen - derStandard.at


    Sputnik V ist ein russischer Impfstoff, der ohne die vorgesehene klinische Prüfung zur Anwendung kommt – Experten sind besorgt über die möglichen Folgen

    Sie warnen, dass eine nur teilweise wirksame Impfung eine Mutation fördern könnte.


    Aber jetzt wo es Lieferschwierigkeiten mit AstraZeneca gibt ist Sputnik ganz plötzlich gut genug für uns:


    „Sputnik V“ wirksamer als AstraZeneca-Impfstoff | krone.at


    ÜBER 90 PROZENT

    „Sputnik V“ wirksamer als AstraZeneca-Impfstoff


    Damit hätte „Sputnik V“ nahezu die gleiche Wirksamkeit wie die Impfstoffe von Moderna und Biontech/Pfizer, und eine höhere als das Mittel von AstraZeneca.



    Jaja, alles klar :D

  • Crackpot

    Hat das Thema geschlossen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden